EN | DE
 
 
 
ID-PaGIA Heparin/PF4 Antikörpertestkit
ID-PaGIA Heparin/PF4 Antibody Test

Name
ID-PaGIA Heparin/PF4 Antikörpertestkit

Beschreibung
Schnelltest zum Ausschluss einer Heparin induzierten Thrombozytopenie (HIT).
(Id-n°: 45580)

Konfiguration
Reagenz 1:
Rote Polystyrol-Partikel, beschichtet mit humanem PF4 und Heparin.

Reagenz 2:
Gelkarte mit anti-human-IgG.

Negative und positive Kontrollen.

Prinzip
Geltest für Antikörper gegen den Komplex aus Plättchenfaktor 4 (PF4) und Heparin.

Serum wird mit den spezifischen Partikeln inkubiert. Antikörper gegen Heparin/PF4 binden an die Partikel.
Nach Zentrifugation bleiben Partikel mit gebundenen Antikörpern gegen Heparin/PF4 im oder auf dem Gel hängen.

Positive Reaktionen bestätigen die Anwesenheit von Antikörpern gegen PF4/Heparin. Ein negatives Resultat hat einen sehr hohen negativen prädikativen Wert für den Ausschluss einer HIT*.

Eigenschaften des Tests:
• sehr schnell und notfalltauglich: <20 Min. bis zum Resultat (inkl. 10 Min. Zentrifugation)
• sehr einfache Durchführung (nur 2 Pipettierschritte)
• sehr zuverlässig*
• wirtschaftlich: die nicht benötigten Säulen einer Karte können weiter verwendet werden

*Pouplard C, et al..Prospective evaluation of the '4Ts' score and particle gel immunoassay specific to heparin/PF4 for the diagnosis of heparin-induced thrombocytopenia..J Thromb Haemost. 2007;5:1373-9.
Eichler P, et al. The new ID-Heparin/PF4 antibody test for rapid detection of heparin-induced antibodies in comparison with functional and antigenic assays.Br J Haematol. 2002;116:887-91., Gemmel R et al.Evaluation of the DiaMed Heparin/PF4 test for HIT. J Thrombosis Haem,ostasis 2005;3 (Suppl.1), Abstract P2100;. Schenk et al;.IgG classification of anti-PF4/heparin antibodies to identify patients with heparin-induced thrombocytopenia during mechanical circulatory support. J Thromb Haemost. 2007;5:235-41.


Diag. Anwendung
Antiköper gegen PF4/Heparin sind an der Entstehung einer HIT beteiligt, allerdings sind nicht alle Antikörper pathogen, d.h. Plättchen-aktivierend. Daher sollte zur Diagnose einer HIT ein positiver Immunoassay (PaGIA oder ELISA) ggf. durch funktionelle Tests abgesichert werden.

Andererseits ist bei Abwesenheit von Antikörpern gegen PF4/Heparin eine HIT sehr unwahrscheinlich (siehe zitierte Literatur).

Bei Verdacht auf HIT ist für therapeutische Entscheidungen eine enge Kooperation von Klinik und Labor unerlässlich. Patienten mit HIT benötigen eine Antikoagulation mit Medikamenten wie direkten Thrombininhibitoren (Hirudin, Agathroban, Bivalirudin) oder Danaparoid. Ihre Anwendung ist nicht ganz einfach, eine Überdosierung kann Blutungen verursachen, und es gibt kein Antidot. Diese Medikamente sind ausserdem erheblich teurer als Heparin. Daher ist ein rascher Ausschluss einer HIT sinnvoll für therapeutische Entscheidungen.


Verpackung
Anzahl Tests/Profile
REF
ID-PaGIA Heparin/PF4 Antikörpertestkit
18 Tests

bestehend aus:
1 x 3 ID-Karten
1 x 1 mL Partikel
1 x 0.2 mL Positive Kontrolle
1 x 0.2 mL Negative Kontrolle
050021